Querfeldein – Auf der Suche nach anderen Wegen zu einem schönen Leben Vortragsreihe ab Juni 2012

Es ist Krise: Bankenkrise, Finanzkrise, Staatsschuldenkrise, Eurokrise, Wirtschaftskrise, Systemkrise … – und kein Ende in Sicht. Nach der Weltwirtschaftskrise 1929, der Ölkrise 1973 und diversen Zwischenkrisen ächzt es wieder heftig im Gebälk. Seitens der europäischen Regierungen werden gigantische Anstrengungen unternommen, den „Normalbetrieb“ wiederherzustellen. Aber können Profitmaximierung und Verwertungszwang überhaupt die Grundlage für eine gerechte Gesellschaft sein? Wir denken: Nein. Kapitalismus bleibt permanente Krise, für ein schönes, gerechtes und befreites Leben für alle kann er keine Antworten bieten.

Aber es gibt Alternativen: Im Angesicht der Krise und der sich dadurch permanent verschlechternden Lebensbedingungen beginnen wieder mehr Menschen den Kapitalismus als Ganzes zu hinterfragen. Sie fordern „echte Demokratie“ und machen sich auf die Suche nach anderen Wirtschafts- und Lebensformen, die auf die eigenen und gemeinsamen Bedürfnisse und nicht auf diejenigen des Marktes ausgerichtet sind. Auch nachdem die großen Gegenmodelle autoritärer staatlicher Planung versagt haben: der Kapitalismus ist nicht alternativlos.

 

„Fragend schreiten wir voran.“ (Motto der Zapatistas) Gemeinsam wollen wir uns auf die Suche nach lebenswerten Alternativen im hier und jetzt aber auch nach deren Grenzen begeben. Wir laden dich deshalb herzlich ein, anhand konkreter Beispiele und kritischer Analysen, zusammen die Wege zu diskutieren, die in eine solidarische und nicht-kapitalistische Gesellschaft weisen – für ein befreites und gutes Leben für alle.

Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung der Rosa Luxemburg Stiftung und des Projektrates des AStAs der Universität Kassel.

 

Fr 01.06.
„Kapitalismus aufheben – aber wie?“
Eine Einführung in Funktionsweise und Kritik des Kapitalismus

19Uhr – Selbstverwaltetes Zentrum Karoshi (Gießbergstr. 41, Kassel)

mit Stefan Meretz (Ingenieur und Informatiker mit Schwerpunkt Politischer Ökonomie Freier Software)
www.meretz.de
www.keimform.de

 

Fr 08.06.
„Versandet im Getriebe? Die Alternativbewegung von den 70er Jahren bis Heute“

19Uhr – Selbstverwaltetes Zentrum Karoshi (Gießbergstr. 41, Kassel)

mit Arndt Neumann (Historiker)

 

Fr 15.06.
„Solidarische Landwirtschaft – Auf dem Weg zur Schenkökonomie?“

19Uhr – Selbstverwaltetes Zentrum Karoshi (Gießbergstr. 41, Kassel)

mit Jan-Hendrik Cropp (Gärtner und Sozialwissenschaftler)

 

Weitere Veranstaltungen folgen!

Dieser Beitrag wurde in diskurs, spunk organisiert, vortrag veröffentlicht und getaggt . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

5 Trackbacks

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*